onlinejobsDas Internet hat das menschliche Dasein im Griff: Wer das Haus verlässt, hat das Smartphone dabei, um rund um die Uhr unterhalten zu werden und mit Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen in Kontakt zu stehen. Sobald ein Problem mit der Leitung besteht, ist die Katastrophe groß. Doch das World Wide Web steht nicht nur für Social Networking und reichhaltige Informationsgrundlagen, sondern auch für eine relevante Möglichkeit, den ein oder anderen Euro zu verdienen. Suchanfragen nach Arbeit im Internet dominieren den Markt – speziell Affiliate-Programme üben einen immer größeren Einfluss aus.

Geld verdienen durch Glücksspiel

Nicht selten gehen aktuelle Boom-Phasen mit Trends oder sportlichen Großveranstaltungen einher. So verwundert es mit Sicherheit niemanden, dass Wettplattformen pünktlich zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien mit ungeahntem Traffic-Volumen zu kämpfen hatten. Tipico, die mit dem Antlitz Oliver Kahns werben, waren derart überrascht von interessierten Tippern, dass die hauseigene Plattform teilweise stundenlang außer Gefecht gesetzt wurde.

Die Auswahl verschiedener Poker- und Online-Casino-Anbieter ist immens und generiert grundsätzlich hohen Traffic, da Neulinge und erfahrene Spieler gleichermaßen auf dem Laufenden gehalten werden wollen und ganz nebenbei erfahren möchten, welche aktuellen Boni und Promotionen bestehen oder welche Plattform mit den besten Spielen glänzen kann. Eine eigene Seite, die sich mit dem Glücksspiel beschäftigt, eignet sich für Unternehmer, da sie mit der richtigen Werbung und passenden Inhalten nicht nur Traffic erzielen, sondern zeitgleich Geld verdienen können, sofern sie Bonus-Programme mit den jeweiligen Unternehmen abgeschlossen haben. Der Job im Internet kann durchaus funktionieren, wenn die dahinter liegenden Mechaniken verinnerlicht und umgesetzt werden.

Affiliate Vergütungsmodell

Wie viel Geld letztendlich verdient werden kann, hängt sowohl vom eigenen Fleiß als auch dem Partnerprogramm an sich ab. Verschiedene Geschäftsmodelle berechnen entweder mit einer direkten Umsatzbeteiligung (revenue share) oder per einmaliger Vermittlungsgebühr (cost per acquisition, CPA). Das Uffiliates Partnerportal bietet sowohl Revenue Share als auch CPA  an. Unlautere Teilnehmer werden schnell ausgeschlossen: Wer glaubt, durch Klickbetrug die eigenen Umsätze zu steigern, befindet sich schnell auf dem Abstellgleis.